Montag, 24. Juli 2017

Der "Tiefe Staat" Damals und Heute

Von Edward Curtin
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Bitte macht mich auf mögliche Verständnisfragen oder Fehler aufmerksam, die mir beim Gegenlesen und Korrigieren der Übersetzung dieses interessanten Artikels vielleicht entgangen sind. A.]

18. Juli 2017, Global Research
"...daher ist ein Verständnis der Gegenwart, innerhalb der herrschenden ideologischen Grenzen, eine der problematischsten Aufgaben, der sich der Verstand gegenüber sieht." – Frederic Jameson

Haben Sie je ein ein Photo von sich aus der Vergangenheit betrachtet und über die Art Ihrer Kleidung oder Ihre damalige Frisur gelacht oder das Gesicht verzogen? Das ist eine übliche Erfahrung. Aber einige Menschen ziehen hieraus offenbar den Schluß über die Gegenwart: daß unser derzeitiges äußeres Erscheinungsbild ähnlich lächerlich sein könnte. Die persönliche Vergangenheit scheint "dort drüben" zu sein. Eine Sache, deren Bedeutung verstanden und analysiert werden muß, während die Gegenwart undurchsichtig ist und ihre Gestalt zu verändern scheint – oder wir nehmen es einfach als gegeben hin, okay. "Das war damals",sagt die innere Stimme, "aber heute bin ich vernünftiger." Frühere Ansichten, selbst über so etwas oberflächliches wie das aüßere Erscheinungsbild, bereichern die Gegenwart selten, vielleicht weil sie uns selbst unwissend und unfrei fühlen lassen.

Samstag, 22. Juli 2017

„Das System verträgt immer weniger die Wahrheit“ – Thorsten Schulte im Interview



20. Juli 2017, DER FEHLENDE PART
Thorsten Schulte attestiert der Bundesrepublik einen „Kontrollverlust“. In seinem gleichnamigen Buch beschreibt er, dass Regierung und Bürger die bestehenden Freiheiten riskieren. Das ehemalige CDU-Mitglied warnt in dem Interview vor den Folgen der aktuellen Politik.

Freitag, 21. Juli 2017

Die Geschichte zweier Nationen: Die ökonomischen Aussichten Rußlands und der USA

Von F. William Engdahl
Übersetzt von wunderhaft

 
19. Juli 2017, New Eastern Outlook
Hinsichtlich der außergewöhnlichen Sanktionen der USA und der EU gegen Rußland sowie der seit dem Jahr 2014 niedrigen Erdölpreise, macht die russische Wirtschaft ausgezeichnete Fortschritte, während die von Amerika unter Trump, milde gesagt, düster erscheinen. Um es mit den denkwürdigen Worten aus einer Debatte zwischen einem damals jungen William Jefferson Clinton und George H.W. Bush aus dem Jahr 1992 zu beschreiben: "Es sind die Schulden, Du Narr."

Donnerstag, 20. Juli 2017

Die schwarze Kapuze der Zensur - Gestern und Heute


Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Dies ist (m)eine Übersetzung des 5. Kapitels des von John Beaty, ursprünglich im Jahr 1951 verfassten Werks, The Iron Curtain Over Amerika (Der eiserne Vorhang über Amerika).

John Beaty war Professor Philosophie, lehrte englische Literatur und hat vor und während des 2. Weltkriegs für den militärischen Geheimdienst der Vereinigten Staaten gearbeitet. Er hatte großes Interesse an Geschichte und schrieb dieses Buch, um seine Landsleute vor Umständen zu warnen, wie wir sie heute vielfach erleben.

Das folgende Kapitel des hervorragend recherchierten und anspruchsvollen Werks hat John Beaty verschiedenen Formen der Zensur gewidmet, die sich, wenig überraschend, kaum von den heute angewandten Methoden der Meinungsmanipulation zum Ausblenden der Wahrheit unterscheiden. Selbst wer von vielen der hier genannten Personen noch nie etwas gehört hat, wird dennoch über die deutlichen Parallelen und Zusammenhänge staunen und überrascht sein, daß viele der damals beteiligten Organisationen auch heute noch aktiv sind.

Ich hatte bei der Übersetzung des folgenden Kapitels nicht vorgesehen es hier zu veröffentlichen, weshalb allein die Formatierung viele Stunden, in Anspruch genommen hat. Allerdings halte ich seine Lektüre für ein Verständnis des derzeitigen Weltgeschehens für so grundlegend, daß ich mich dazu entschlossen habe es interessierten Lesern zugänglich zu machen.

Nehmen Sie sich zum Lesen des Textes also genügend Zeit, und recherchieren Sie selbst. A.]




Kapitel V

Die schwarze Kapuze der Zensur


Über Kopf, Gesicht, und Schultern trugen mittelalterliche Scharfrichter zuweilen eine lockere, rabenschwarze Kapuze. Das düstere Kleidungsstück war mit zwei Löchern für die Augen versehen, deren Blicke durch den nicht identifizierbaren Träger in die umstehende Menge für Schrecken bei den Zuschauern sorgten, während er seine grausame Arbeit verrichtete. In ähnlicher Weise vermummen sich heute die ihre Identität und Absicht verbergende Feinde unserer Zivilisation, die plötzlich Angst erzeugen und unsere Verfassung sowie das Erbe unserer christlichen Zivilisation untergraben, mit der schwarzen Kapuze der Zensur. Im Mittelalter haben die Zuschauer zumindest gewußt was vor sich ging, aber in der Neuzeit verfügen die Menschen nicht über dieses Wissen. Ohne die durch verdeckte Propaganda erzeugte Unwissenheit und Falschbeurteilung hätte eine alarmierte Öffentlichkeit und ein informierter Kongreß die Nation längst in eine glücklichere Bestimmung geführt.

Mittwoch, 19. Juli 2017

Die Atomkriegsuhr tickt: Veteranen fordern die Vereinigten Staaten zur Unterzeichnung des Vertrags zum Verbot von Atomwaffen auf

Übersetzt von wunderhaft


18. Juli 2017, Global Research 
Am 7. Juli 2017 haben die Vereinten Nationen (UN) in einer historischen Entscheidung ein rechtlich bindendes Instrument zum Verbot von Atomwaffen gebilligt, den Vertrag zum Verbot von Nuklearwaffen. Die monatelangen Verhandlungen, an denen 130 Länder beteiligt waren, gipfelten in einem abschließenden Entwurf, dem 122 Länder zugestimmt haben.

Sonntag, 16. Juli 2017

Nach der Vernichtung von Daesh offenbart sich in Mossul das Leiden der Kinder

Von Al Shahid via Global Research
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Ich habe schon vor zwei Jahren einen lesenswerten, weiterführenden Beitrag über diese sich damals nicht nur abzeichnende, sondern längst bestehende Tragödie und die Rolle von Save the Children übersetzt, den ich unten verlinkt habe. A.]


Laut Hilfsorganisationen leiden Kinder in infolge der Herrschaft von Daesh in Mossul und dem Nord-Irak an psychologischen Traumen


14. Juli 2017, Al Shaid
Kinder "lebten wie Ratten in der Dunkelheit", während Daesh in Mossul herrschte, berichtet ein Helfer. Viele von ihnen hatten sich vor den Terroristen und dem anschließenden Krieg um die Rückeroberung der Stadt versteckt. Sie leiden unter Rachitis, Vitamin D-Mangel und sind sehr mager.

Freitag, 14. Juli 2017

Die Desinformation westlicher Medien über Mossul. Vergewaltigt und zerstört, nicht befreit, wie fälschlich begauptet

Von Stephen Lendman
Übersetzt von wunderhaft


13. Juli 2017, Global Research
Ein Neocon/CIA-naher Bericht der Washington Post ist eines der zahlreichen Beispiele dafür. Die dort aufgestellte Behauptung, daß Amerikas Sieg (sic) über den ISIS zeigt, wie sie im Mittleren Osten militärisch Erfolg haben kann, ist gelogen.

Montag, 10. Juli 2017

Ich bin Syrer und lebe in Syrien: "Es gab weder eine Revolution noch einen Bürgerkrieg. Die Terroristen werden von Eurer Regierung entsandt"

Von Mark Taliano
Übersetzt von wunderhaft



Amerikaner, Bitte Helft Uns 

Einer der im Jahr 2016 meist gelesenen Artikel des Autors von  Voices from Syria, Mark Taliano, bei Global Research. Bestellen Sie das Buch direkt bei Global Research. Eine deutsche Version des Buches ist hier erhältlich.


9. September 2016 / 9. Juli 2017, Global Research
Vor zwei Jahren schrieb "Majd" folgende Worte in bei Facebook:

"Ich bin Syrer... und lebe in Syrien inmitten all dessen. Wir haben Schreckliches gesehen. Es gab weder eine Revolution noch einen Bürgerkrieg. Die Terroristen werden von Eurer Regierung entsandt. Es handelt sich um Al-Qaida, Jabhat, al-Nusra, Wahhabiten, Salafisten, Taliban etc., und die extremistischen Jihadisten werden vom Westen, den Saudis, Katar und der Türkei entsandt. Euer Obama, und wer auch immer hinter oder über ihm steht, unterstützt Al-Qaida und führt einen Stellvertreterkrieg in meinem Land.

Samstag, 8. Juli 2017

G20: Wird der Westen von Psychopathen regiert?

Von Peter Koenig
Übersetzt von wunderhaft


8. Juli 2017, Global Research

"Welcome to Hell!" lautet der Slogan, mit dem G20-Demonstranten die selbsternannten Führer der Welt zu deren Gipfel am 7. und 8. Juli im deutschen Hamburg unter der Schirmherrschaft von Madame Merkel zu Gesprächen über die Katastrophen auf unserem Planeten und deren Lösungen begrüßen. Was soll´s, daß die Not auf Mutter Erde zumeist von jenen verursacht wird, die den Westen repräsentieren, und die nun vorgeben sie beheben zu wollen.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Besorgniserregende Meldungen zur Integration mohammedanischer Migranten in europäischen Großstädten - aktualisiert

[Anm: Dieser Beitrag behandelt eine meines Erachtens politisch beabsichtigte, erschreckende gesellschaftliche Entwicklung, die eng mit dem politischen Islam verbunden ist. Wenn wir (die Menschen aller Religionen und Glaubensrichtungen) uns dessen nicht bewußt werden, und uns ihr nicht gemeinsam entgegenstellen, wird diese Entwicklung, vor dem Hintergrund der so genannten "Flüchtlings-Krise", möglicherweise zwangsläufig zu Bürgerkriegen in Europa führen.
Wem die Materie fremd ist, sei geraten sich grundlegend mit der Funktion von Religionen als Mittel zur Machtausübung zu beschäftigen, da sämtliche hierarchisch strukturierten Religionen (ähnlich politischen Ideologien) als solche verwendet werden. A.]

Zwei Tage bevor das Gatestone Institute am 30. Juni 2017 den Artikel, "Deutschland: Polizei machtlos gegen Verbrecherbanden aus dem Nahen Osten" veröffentlichte, berichtete nicht nur die WAZ über einen Vorfall, der sich in diesem Zusammenhang in dem an Marxloh grenzenden Duisburger Stadtteil, Bruckhausen, ereignet hat.

Mittwoch, 5. Juli 2017

Putin: Wir schützen die "Souveränität" Syriens, um dort libyschen Verhältnissen vorzubeugen

Von Steven MacMillan
Übersetzt von wunderhaft


3. Juli 2017, New Eastern Outlook
In einem explosiven Interview mit Megyn Kelly hat der russische Präsident, Wladimir Putin, beim 21. Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg viele der von den Gegnern des syrischen Staates verkündeten Darstellungen, mit denen sie das Land in ein neues Libyen verwandeln wollen, systematisch widerlegt.

Samstag, 1. Juli 2017

Die Ukraine zerstörte den Flug MH17 der Malaysia Airlines im Rahmen einer Geheimoperation

Von Pravda.ru
Übersetzt von wunderhaft

[Anm. d. Übers.: Zum besseren Verständnis für deutschsprachige Leser habe ich dem Artikel drei zusätzliche Links hinzugefügt. A.] 


Ukraine conducted special operation to destroy Flight MH17 of Malaysia Airlines. 60739.jpeg
Bildquelle: AP

29.06.2017
Die Zeitung Sovershenno Secretno (Streng Geheim) setzt ihre Untersuchung des Absturzes der malaysischen Boeing über dem Donbass fort. Die Zeitung hat einen weiteren Teil von Dokumenten veröffentlicht, die Kiews Schuld an der Tragödie untermauern.