Montag, 21. Mai 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 21. Mai 2018: Sowie ISIS abzieht, befreit die SAA Süd-Damskus

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft


[Anm d. Übers.: In diesem Beitrag wird, besonders durch die Erwähnung
Frankreichs, deutlich, daß dieser Krieg, wie sämtliche Kriege im Nahen Osten, neben den hegemonialen Ansprüchen des britischen Empires*, welche besonders von den VSA weltweit durchgesetzt werden, auf dem Sykes-Picot-Abkommen von 1916* beruht, in dem sich die beiden größten der damaligen europäischen Kolonialmächte die arabische Halbinsel großzügig unter sich aufgeteilt haben. A.]




21. Mai 2018, SouthFront
Die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten sind dabei die volle Kontrolle über das Umland von Damaskus wiederherzustellen. Die SAA hat bereits den gesamten Bezirk al-Hajar al-Aswad sowie den Rest der Region vom ISIS befreit.

Sonntag, 20. Mai 2018

Seegespräche Migration und die Folgen für Deutschland - W. Wimmer,Leyla Bilge,R. Albrecht,R. Rothfuß

Von Seegespräche





18. Mai 2018, Seegespräche
MIGRATION und die FOLGEN für DEUTSCHLAND Die 14. SeeGespräche zum Mitreden gaben den meisten Raum für den Dialog mit dem Publikum. Über 200 Menschen konnten am 7.5.2018 kontrovers mit Willy Wimmer, Leyla Bilge, Dr. Rainer Rothfuß, Rico Albrecht und Andrea Ritter am Ammersee mitdiskutieren.

Hurra, wir verblöden! / aktualisiert

Von ARD




einer geht noch...


Samstag, 19. Mai 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 18. Mai 2018: Syrische Armee bereitet sich auf Militärschlag gegen Milizen im Süden des Landes vor

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




18. Mai 20018, SouthFront
Am 17. Mai ist auf den von Israel besetzten Golanhöhen Fliegeralarm ausgelöst worden und Israels Luftabwehrsystem, Iron Dome, hat mindestens eine Rakete abgefeuert. Umgehend tauchten zahlreiche Spekulationen über den Zwischenfall auf.

Freitag, 18. Mai 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 17. Mai 2018: Armee befreit den Kessel von Rastan, Frotschritte im Süden von Damaskus

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




17. Mai 2018, SouthFront
Die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten haben die meisten der von ISIS besetzten Stellungen im nördlichen Teil von al-Hjar a-Aswad im Süden von Damaskus eingenommen. Die Verteidigung des ISIS ist nach einem erfolgreichen Angriff der SAA auf die al-Quds Moschee zusammengebrochen.

Donnerstag, 17. Mai 2018

Israel und die Vereinigten Staaten bereiten weitere Angriffe auf Syrien vor

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




16. Mai 2018, SouthFront
Im Jahr 2018 hat der Syrienkrieg in eine neu Ebene des Konflikts erreicht, die durch wachsende Spannungen unter den an der ausweglosen Situation beteiligten Kern-Mächten gekennzeichnet ist. Der Zusammenbruch des vom ISIS selbst erklärten Kalifats, das sowohl von dem von den VS angeführten Block als auch von der syrisch-russischen Allianz als formeller Hauptgegner betrachtet wurde, hat den Kontrast zwischen den Zielen der beiden Seiten verschärft.

Syrien – Kriegsbericht vom 16. Mai 2018: Syrische Armee befreit Dutzende Dörfer im Kessel von Rastan

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




16. Mai 2018, SouthFront
Nun, da die Milizen aus der Region abgezogen sind, haben die syrischen Streitkräfte die Kontrolle über die Autobahn, M5, im Kessel von Rastan in Norden von Homs wiedererlangt. Laut regierungsnahen Quellen, besitzen die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten nun die volle Kontrolle über 30 dort gelegene Ortschaften,

Mittwoch, 16. Mai 2018

Oma, bitte stell keine klugen Fragen zu Nazi-Deutschland

Von Jonas E.Alexis
Übersetzt von wunderhaft


"Der Holocaust ist doch offenkundig: Jedermann weiß, daß vor allem in Auschwitz sechs Millionen Juden vergast worden seien. Aber gerade in den letzten zwanzig, fünfundzwanzig Jahren ist diese Behauptung immer fragwürdiger geworden."




11. Mai 2018, Veterans Today
Der Politikwissenschaftler Norman Finkelstein behauptet, daß der "Zionismus eine Art romantischer Nationalismus sei, der liberalen Werten jedoch fundamental widerspricht."[1]

Dienstag, 15. Mai 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 15. Mai 2018: Der palästinensisch-israelische Konflikt schürt die Syrien-Krise

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




15. Mai 2018, SouthFront
Am 14. Mai sind während der Demonstration gegen die Eröffnung der VS-Botschaft in Jerusalem, nahe des so genannten Sicherheitszauns, mindestens 59 Palästinenser getötet und 2.771 von israelischen Truppen verwundet worden.

Syrien – Kriegsbericht vom 14. Mai 2018: Die Schlacht um Süd-Damaskus erreicht ihre letzte Phase

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




14. Mai 2018, SouthFront
Nach der vollständigen Befreiung von Beit Sahm, Babbila, Sidi Miqdad und Yelda im Süden von Damaskus haben die syrischen Regierungsstreitkräfte ihre Anstrengungen auf die Bekämpfung des ISIS im Flüchtlingslager Jarmuk, in Taqaddom und auf den Norden von al-Hajar al-Aswad konzentriert.

Samstag, 12. Mai 2018

Israel verübt massiven Militärschlag auf syrischem Boden, VS kündigen Nuklearabkommen mit Iran

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




11. Mai 2018, SouthFront
Am 8. Mai, hat Präsident Donald Trump offiziell angekündigt, daß Washington das Nuklearabkommen mit dem Iran kündigen wird, da es hinsichtlich der Sicherung der nationalen Sicherheitsinteressen der VS gescheitert ist. Trump wies seine Regierung an, umgehend mit Wiedereinführung von diesbezüglichen Sanktionen, einschließlich auf dem Energie-, dem Petrochemie- und dem Finanzsektor zu beginnen.

Freitag, 11. Mai 2018

Wird eine Folter-Schergin zur CIA-Direktorin ernannt?

Von Ray McGovern via Global Research
Übersetzt von wunderhaft


[Anmerkung d. Übersetzers: Diesen Artikel hat der Autor im Vorfeld seiner hier festgehaltenen eigenen Verhaftung bei der beschriebenen Veranstaltung geschrieben. A]


Am Mittwoch erwartet Gina Haspel, trotz ihrer rekordverdächtigen Unterstützung von Folter, von der selbst das Pentagon zugibt, daß sie nicht funktioniert, eine Bestätigungsanhörung für das Amt zur  CIA-Direktorin.


10. Mai 2018, Global Research
Das Geheimdienstkomitee des Senats plant am Mittwoch darüber zu entscheiden, ob Gina Haspel für das Amt der Direktorin der Zentralen Geheimdienstbehörde empfohlen wird. Das übersteigt das Vorstellungsvermögen.

Es ist kein Geheimnis, daß Haspel in einem "Geheimgefängnis" der CIA in Thailand über Folter an Gefangenen, einschließlich Waterboarding, hinweggesehen hat. Das gemeinnützige Nationale Sicherheitsarchiv mit Sitz an der George Washington University berichtet, daß Haspel später ein Telegramm mit der Anordnung verfaßt hat, dutzende Videoaufnahmen von Foltersitzungen zu löschen, einschließlich einiger vor ihrem dortigen Amtsantritt aufgenommenen. Auch hat Haspel wiederholt dabei geholfen gegenüber leitenden CIA-Beamten und zwei Präsidenten Lügen über die angebliche Effektivität von Folter zu verbreiten.

Donnerstag, 10. Mai 2018

Eskalation in der Ukraine: Regionale Sicherheitsgefahren und das globale Schachbrett

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




9. Mai 2018, SouthFront
Wegen des Endes der so genannten "Anti-Terror-Operation" (ATO) am 30. April und der darauf folgenden "Umformatierung" von Militäroperationen in der Ost-Ukraine, die entweder eine Eskalation oder, im Gegenteil, die Wiederaufnahme des, seit der zweiten Runde des im Frühjahr 2015 unterzeichneten Minsker Abkommens*, zum Scheitern verurteilten Friedensprozesses, könnte die Situation in der Ost-Ukraine eine dramatische Wende erfahren. Die Mission des VS-Sonderbeauftragten, Volker, in der Ukraine, die Treffen mit seinem russischen Gegenüber, Wladislaw Surkow, beinhaltete, hat in keinerlei Hinsicht zu einem sichtbaren Fortschritt geführt. Die Idee von Friedenstruppen ist, wegen unüberbrückbarer Differenzen, ähnlich festgefahren. Während Rußland und die abtrünnigen Republiken Friedenstruppen als Mittel zur Trennung der Konfliktparteien fordern, stellen diese für die Ukraine und die VS ein Mittel dar, um, als Vorspiel für deren militärische Eroberung, die Republiken von Rußland zu isolieren.

Mittwoch, 9. Mai 2018

Einsatz-Debüt eines gemeinsamen Luft-Boden-Marschflugkörpers: Hat die U.S. Air Force eine High Tech-Rakete über Syrien verloren?

Von Brian Kalman exklusiv für SouthFront
Übersetzt von wunderhaft


 8. Mai 2018, SouthFront
Wie so viele andere auch, die den sich entfaltenden von den VS angeführten Raketenangriff auf Syrien in den frühen Morgenstunden des 14. April beobachtet haben, war ich erstaunt von der dreisten und schlecht durchdachten Natur eines solchen Unternehmens. Nicht nur, daß der Angriff  auf keinerlei nachvollziehbaren Informationen über einen Giftgasangriff durch syrische Regierungsstreitkräfte durchgeführt worden ist, die ihn hätten rechtfertigen können, sondern er war aus jedem politischen oder militärischen Standpunkt obendrein extrem  unklug. War es imperiale Selbstüberschätzung der einzigen "außergewöhnlichen" Nation oder schlicht ein Fall mangelhafter Entscheidungen, die zur Genehmigung des Angriffs geführt hat? Nach dem Angriff sind eine Reihe von Fehlern bei seiner Ausführung ans Licht gekommen, bei denen es sich nicht um aufgeblasene russische oder syrische Regierungspropaganda handelt, sondern tatsächliche, fundamentale Fehler, welche sowohl die wahre Schwäche bei der taktischen Zusammenarbeit der VS, Frankreichs und des Vereinigten Königreichs (VK) als auch die neuer Waffensysteme und deren Einsatz zur Schau gestellt haben.